Heiko Schulze

Kreistagswahl Meißen / Wahlkreis 2 / Listenplatz 2

Damit Radfahren endlich Spaß macht: attraktive und sichere Radwege bauen!

  • Alter: 54
  • Familienstand: verheiratet
  • Kinder: 2
  • Ausbildung: Diplompädagoge
  • Beruf: Oberschullehrer
  • Grünes Mitglied seit: 2011
  • Lieblingsort: linkselbische Täler
  • Verrücktes: Die Sonne liefert der Erde in acht Minuten so viel Energie, wie die gesamte Menschheit in einem Jahr verbraucht!
Meine Vorhaben

Seit 2014 bin ich Stadtrat in Meißen. In dieser Zeit habe ich in zwei Fraktionen, einige Jahre auch als Vorsitzender, gearbeitet und aktiv an der Gestaltung meiner Heimatstadt mitgewirkt. Im Stadtrat habe ich mich besonders für mehr Bürgerbeteiligung in kommunalen Planungsprozessen der Stadtentwicklung und für eine Verbesserung des Radverkehrs engagiert. Meine Erfahrungen aus der Stadtratsarbeit, u.a. bei der sachbezogenen Arbeit über Parteigrenzen hinweg, möchte ich in die Kreistagsarbeit mitnehmen. Vor allem möchte ich dazu beitragen, dass beim Thema Mobilität neu gedacht wird. Dringend notwendig ist ein attraktiver öffentlicher Personennahverkehr, auch im eher ländlichen Raum. Deshalb muss der Landkreis seinen Beitrag leisten, dass die Eisenbahnstrecke Döbeln-Nossen-Meißen (RB 110) wiedereingerichtet wird. Die Bevorzugung des Autoverkehrs gegenüber den anderen Verkehrsträgern bei der Bereitstellung finanzieller Mittel erachte ich als nicht mehr zeitgemäß. Besonders beim Radverkehr, hier besonders beim Alltagsradverkehr, hat der Landkreis einen großen Nachholbedarf. In der noch nicht beschlossenen neuen Radverkehrskonzeption des Landkreises müssen klare Prioritäten gesetzt werden: Der Alltagsradverkehr, also das Radfahren zur Arbeit, zur Schule, zum Einkauf, muss deutlich aufgewertet werden. Dazu ist es erforderlich, dass in den Bau von kreisstraßenbegleitenden Radwegen innerhalb und außerhalb der Ortschaften investiert wird. Zurzeit fehlen zwischen Meißen und Radeburg, Meißen und Wilsdruff, Meißen und Ockrilla sichere und bequeme Radwege. Darüber hinaus müssen die anderen Lücken im Fahrradnetz mittelfristig geschlossen werden. Die Fördermöglichkeiten des Freistaates für den Bau von Radverkehrsanlagen sind vollumfänglich zu nutzen. Im Meißner Stadtrat habe ich einen Arbeitskreis Radverkehr initiiert, der seit zwei Jahren auch zu einem Umdenken in der Radverkehrspolitik beigetragen hat. Warum soll das nicht auch im Landkreis gelingen?

Meine Tätigkeiten
1990-1992 Lehrer an der 108. POS Dresden (Link)
1992-1993 Lehrer an der 13. Mittelschule Dresden (Link)
1993-2019 Lehrer für Geographie und Gemeinschaftskunde an der 35. Oberschule Dresden (Link)
2014-2019 Stadtrat Meißen (Link)
Meine Mitgliedschaften
1991- Verband Deutscher Schulgeographen (Link)
1999- Huckepack e.V. (Link)
2011- Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland (Link)
2015- Buntes Meißen – Bündnis Zivilcourage e.V. (Link)
2018- Bürgerinitiative „Bürger für Meißen – Meißen kann mehr“ (Link)
2019- ADFC (Link)